Was ist eigentlich ein Amigurumi?

IMG_20160531_112754

In Deutschland gibt es die niedlichen Amigurumis nun auch schon eine ganze weile. Um genau zu sein, kam dieser Trend etwa 2006 zu uns und doch fragen sich noch viele: „Was ist das bzw was bedeutet dieses Wort eigentlich?“  ganz ehrlich? mir ging es damals nicht anders, als ich im Jahr 2015 bei Instagram und Pinterest zum erstenmal die kleinen Figuren entdeckt hatte. Ich dachte mir: „OMG sind die süß, das probierst du auch mal aus“

aber jetzt zurück zum eigentlichen Thema….

Das Wort Amigurumi stammt aus dem Japanischen und ist eine Zusammensetzung der beiden Verben amu (stricken, häkeln) und kurumu (einhüllen, verpacken). Es bezeichnet eine japanische Strick- oder Häkelkunst, mit der kleine Tierpuppen, Gegenstände, Lebensmittel oder auch anthropomorphe Objekte (縫い包み, nuigurumi) hergestellt werden. In der Regel entsprechen die Amigurumifiguren dem Kindchenschema oder ähneln Mangacharakteren und -wesen. Die kleinen Puppen eignen sich zum Spielen, Sammeln oder zum Beispiel auch als Schlüsselanhänger. Im Regelfall sind Amigurumi zwischen 10 und 15 Zentimeter groß.

Die Figuren werden hauptsächlich aus Garn gemacht, wobei oftmals in Spiralen und Runden gehäkelt bzw. gestrickt wird. Meistens setzen sie sich aus mehreren Einzelteilen zusammen. Manche besitzen jedoch keine Gliedmaßen und der Kopf wird zusammen mit dem Körper in einem Stück gehäkelt. Die Extremitäten werden häufig mit Kunststoffstücken gefüllt, um ihnen ein lebensechtes Gewicht zu geben, während der Rest des Körpers mit leichterem Material wie Watte, Puppenfüllwolle oder Schaumpolystyrol angefüllt wird.

Es gibt mittlerweile Anleitungen und Ideen, Amigurumifiguren auch mittels Filz, Stoff, Styroporkugeln, Knöpfen etc. zu basteln, was diesen Handarbeitstrend auch für Personen attraktiv machen kann, die nicht häkeln oder stricken können.

( Quelle: Wikipedia )

Wusstet ihr eigentlich, das dass Wort häkeln seit dem Ende des 17. Jahrhunderts bezeugt ist und ursprünglich die allgemeinere Bedeutung „mit Haken fassen“ hatte? heute bezieht es sich nur noch auf die Arbeit mit der Häkelnadel. Häkeln ist eine viel jüngere Technik als Stricken. Es sind keine gehäkelten Stücke bekannt, die nachweislich vor dem Jahr 1800 zu datieren sind, während Stricken, soweit bekannt, ab dem 13. Jahrhundert nördlich der Alpen praktiziert wurde.

Filethäkeln und tunesisches Häkeln zählen zu Unterarten bzw. Spezialfällen der Häkeltechnik. Brügger Häkelspitzen gleichen Klöppelspitzen. Irische Häkelspitzen sind der Nadelspitze nachempfunden.

( Quelle: Wikipedia )

 

xo eure Jenny ❤

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s